Treffpunkt für Freunde und Liebhaber Finnischer Lapphunde, Schwedischer Lapphunde, Lapinporokoira & Co.



#16

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 14.12.2011 19:54
von Blackwhitedog2005 | 301 Beiträge

Wäre das denn nicht auch Inzucht??? Ich dachte das darf man eh nicht???


Liebe Grüße

Julia mit Delko, Ronja & Akani
nach oben springen

#17

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 15.12.2011 08:11
von Hanne | 198 Beiträge

Zitat von fischbach
Hallöchen,
Es ist aber auch richtig, dass viel von den zukünftigen Welpenkäufer abhängt, wie schnell lasse ich ihn wachsen, überanstrengt er sich viel ... das Gewicht ... darauf hat der Züchter im nachhinein nicht mehr so großen Einfluss.



Das ist absolut richtig.
Da aber (fast) alle Welpenkäufer nette Laien sind, die einfach nur ein "süsses kleines Hundi" wollen, kann man ihnen evtl. Fehler nur eingeschränkt vorwerfen. Um so wichtiger sind ehrliche Züchter. Wenn die Werte mal nicht so prickelnd ausfallen, dann sollten die Käufer zu besonderer Umsicht aufgefordert werden. Ich gehe mal davon aus, dass das bei der Euch bekannten Züchterin so ist.

Wenn Käufer dann völlig beratungsresistent (egal ob massives Übergewicht oder zu frühes Dauerlaufen am Fahrrad) sind, ist das dem Züchter nicht mehr anzulasten.

LG Hanne


Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung. Theodor Heuss
nach oben springen

#18

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 15.12.2011 08:35
von Itundra | 1.646 Beiträge

Zitat von Blackwhitedog2005
Wäre das denn nicht auch Inzucht??? Ich dachte das darf man eh nicht???



Du missverstehst mich! Ich schau mir bei Zuchthunden unabhängig vom Zuchtpartner die Ahnen, Geschwister und möglichen Nachkommen an. Da sich HD polygen vererbt, sind hier möglichst viele Werte von verwandten Tieren einzubeziehen, um eine möglichst genaue Prognose treffen zu können, ob die Linie mit HD ein Problem hat oder nicht! Ich hoffe, ich hab es jetzt verständlicher erklärt!

Ne ne und dieses "Rausreden", so scheint es mir jedenfalls sehr oft, auf übermäßige Bewegung ist für mich eine Ausrede! Natürlich gibt es Ausreisser. Aber zum einen haben wir Rassen, die nur mittelgroß und nicht schwer werden. Sie schießen nicht in die Höhe und daher ist eine Überanspruchung der Gelenke höchst unwahrscheinlich!
Der große Teil der HD macht das genetische aus. Zumindest sollte ich diesen Part größtmöglich ausschließen, um eine eventuelle Veranlagung von schlechten Gelenken, die dann vielleicht durch diese Vorbelastung bei Überbelastung im ersten Jahr schlechtere Werte ergeben, ausschließen zu können!

Aber natürlich geb ich dir recht: Dem verantwortungsvollen Züchter sollte viel daran liegen, Welpenkäufer bestmöglichst aufzuklären. Auf der anderen Seite, bekommt niemand einen Hund von mir, der solch ein Grundlagenwissen nicht aufweist!


Grüße Julia und die



und mein Robin für immer im Herzen!!!
nach oben springen

#19

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 15.12.2011 08:47
von Hanne | 198 Beiträge

Zitat von Itundra
Auf der anderen Seite, bekommt niemand einen Hund von mir, der solch ein Grundlagenwissen nicht aufweist!



Das wäre meine Idealvorstellung von einem Züchter.
Hier im Ort sind in diesem Jahr 3 neue Welpen (versch. Rassen) angeschafft worden. Die sind jetzt alle etwa 8-9 Monate alt. Ich hätte nur einem der neuen Besitzer einen Hund anvertraut. Der Umgang der beiden anderen mit ihrem Hund ist erschreckend naiv. Ein Plüschtier wäre da besser aufgehoben.

LG Hanne


Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung. Theodor Heuss
nach oben springen

#20

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 15.12.2011 09:34
von Itundra | 1.646 Beiträge

Ja, das ist leider oft so! Ich seh das bei uns im Welpenkurs! Da muss ich immer den Mund halten. Man fragt sich wirklich, inwiefern sich die Leutz da vorher überhaupt informiert haben!


Grüße Julia und die



und mein Robin für immer im Herzen!!!
nach oben springen

#21

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 15.12.2011 14:57
von Tuula | 33 Beiträge

Wo kann man sich denn gut informieren?
Ich möchte mir einen kleinen Lappi zulegen, sobald die Zeit reif ist, hatte vorher aber noch keinen Hund.

Ich bin grad tatsächlich ein bißchen verunsichert, ich weiss zwar, dass ein Welpe das erste Jahr, wenn möglich länger, keine Treppen steigen sollte und keine unnötig hohen Sprünge machen müssen soll. Desweiteren hoffe ich sehr mir da mit Literatur und durch Erfahrungsberichte von befreundeten Hundebesitzern weiterhelfen zu lassen. Aber ich hatte schon auch damit gerechnet dass ich Infos vom Züchter bekomme gerade mit der Situation, dass es mein erster Hund sein wird. Ist der Lapphund dann vielleicht keine gute "Einstiegsrasse"?
Und ganz ehrlich ich glaube ich bin dann froh darüber wenn mich in der Welpenschule jemand drauf anspricht dass ich was falsch mache.
Gruß und dank für Tipps schonmal,
Laura


Hast du die Welt gesehn, dann hast du viel gesehn und kennst doch nur die halbe Wahrheit
nach oben springen

#22

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 18.12.2011 08:45
von Manu | 621 Beiträge

Hallo Laura,

lass Dich nicht verunsichern. Der Lappi ist eine sehr gesunde Rasse. Aber bei jeden Hund sollte man ein wenig aufpassen. Du kannst z.B. im Vorfeld mit dem Züchter sprechen und ihn nach den HD-Werten der Elterntiere fragen. Es ist übrigens erlaubt mit C-Hüften (leichte HD) zu züchten. Der DCNH macht dann allerdings die Einschränkung, dass der Wurf untersucht werden und zum Großteil bessere HD-Werte aufweisen muss. In anderen Verbänden ist das nicht so. Eine C-Hüfte heißt nicht, dass Du einen kranken Hund hast, der keinen Sport treiben darf. Wie gesagt, der Lappi ist eine sehr gesunde Rasse.

Wenn der Welpi da ist, sollte man schon auf einiges achten, wie Du ja auch geschrieben hast. Ich beobachte meine Welpenleute auch auf dem Parkplatz und spreche sie gezielt darauf an, wenn sie z.B. den Welpen aus dem Kofferraum springen lassen. Leider hast Du natürlich auch immer wieder beratungsresistente Leute dabei.

Also, lass Dich nicht verunsichern. Mach es so wie Du angefangen hast. Erkundige Dich bei Freunden, Züchtern und höre auch ein wenig auf Dein Bauchgefühl.

Liebe Grüße
Manu


Liebe Grüße
Manu

***************
www.lapinkoira.eu
nach oben springen

#23

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 18.12.2011 09:47
von Itundra | 1.646 Beiträge

Zitat von Manu
Eine C-Hüfte heißt nicht, dass Du einen kranken Hund hast, der keinen Sport treiben darf. Wie gesagt, der Lappi ist eine sehr gesunde Rasse.



Tschuldige, dass ich wieder reinfunke, aber das stimmt nicht! Leichte HD heißt, dass der Hund krank ist!!! A und B heißt gesund!

Eine C Hüfte heißt nur, dass der Hund bei entsprechender Bemuskelung und normalem Körpergewicht höchstwahrscheinlich niemals ein Problem haben wird!

Aber ich geb dir grundsätzlich recht: Lapphunde sind gesunde Rassen! Ich würd mich einfach im Vorfeld bei deinem ausgewählten Züchter ausführlich informieren!


Grüße Julia und die



und mein Robin für immer im Herzen!!!
nach oben springen

#24

RE: HD Werte

in Gesundheit / Krankheiten 18.12.2011 17:15
von fischbach | 653 Beiträge

Auch in anderen Verbänden gibt es Einschränkungen, wenn ein Zuchttier eine HD C Hüfte hat. Bei den Berner darf nur mit einem Partner, der eine HD A Hüfte hat, gezüchtet werden. Und dann gibt es hinterher noch eine Nachzuchtkontrolle, danach wird entschieden, ob noch weitergezüchtet werden darf.

Gut, ich gebe zu, dass Berner ganz andere Hunde sind, wo man sehr auf die HD Werte achten sollte, weil sie sehr groß und schwer werden. Es gibt aber kaum welche, die mit HD C züchten. Aber wie gesagt, Berner sind mit Lappis nicht zu vergleichen.


Jacqueline mit Keiko und Grace und im Herzen mein geliebter Bob
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Regula Pfister
Forum Statistiken
Das Forum hat 1033 Themen und 13952 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen