Treffpunkt für Freunde und Liebhaber Finnischer Lapphunde, Schwedischer Lapphunde, Lapinporokoira & Co.



#1

Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 07.04.2012 10:03
von fischbach | 653 Beiträge

Hallo Zusammen,

die Zeckenzeit hat leider wieder begonnen.

Ich hatte Bob gegen den Borriliose Erreger geimpft. Zusätzlich haben die Hunde Proventic die Saison über bekommen.

Nun hat mir mein Tierarzt von der Impfung abgeraten, und ich habe in der Vergangenheit immer mehr von Hunden gehört, die trotz Impfung an dem Erreger erkrankt sind.

Jetzt hat er mir Halsbänder von Scalibor empfohlen, die sie den ganzen Tag über gut 6 Monate tragen sollen.

Super......Heute morgen habe ich bei Keiko eine Monsterzecke im Gesicht gefunden.

Wie macht Ihr das ... bzw. welche Erfahrungen habt Ihr bzgl. Zecken gemacht???


Jacqueline mit Keiko und Grace und im Herzen mein geliebter Bob
nach oben springen

#2

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 07.04.2012 11:55
von ViNaFa | 917 Beiträge

Oh ja die lieben Zecken. Wir haben schon ziemlich viele den Hunden abgepflückt, haben eine sehr gute Zeckenpinzette. Aber bis jetzt habe ich die Hunde noch nicht mit "Expot" behandelt.

Geimpft habe ich meine Hunde bis jetzt noch nicht, habe aber was von einer weissen Zecke gelesen, wo für die Hunde (Katzen etc.)
tödlich enden könnte. Habe mich aber noch nicht genau eingelesen. Hab im weiteren auch gehört, dass man gegen diese Zecken
eine Impfung machen könnte. Muss mich mal über die Feiertage mal genau informieren.

Weiss nur auf diese Art von Ungeziefer kann ich verzichten.


www.istastala.com
nach oben springen

#3

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 08.04.2012 00:54
von zouberpfote | 239 Beiträge

Hallo zusammen

Diese leidige Thema wollte ich auch schon mal aufgreifen..... Mit dem Scalibor-Halsband habe ich bis letztes Jahr eigentlich gute Erfahrungen gemacht, Tuvra und Mikko haben es gut vertragen, nur unser Westie nicht. Natürlich hatten sie auch ab und zu eine Zecke, aber nicht haufenweise.
Aber Tuvra hat letztes Jahr plötzlich auf das Halsband reagiert, sich unaufhörlich gekratzt, noch lange nachdem sie das Band nicht mehr getragen hat. Dann hat mir jemand den Tipp gegeben, es doch mal mit einer Bernsteinkette zu versuchen, da sind auch noch ein paar andere, auf sie abgestimmte Steine dran. Und siehe da, sie hatte nur ca. 3 Zecken. Ich muss noch dazu sagen, dass sie sich gerne im Gras oder Laub wälzt, was die Chancen auf Zecken natürlich beträchtlich erhöht. Ich musste ihr diese Saison auch schon 2 Zecken abnehmen, aber die andern hatten sich noch nicht festgebissen. Die Kette soll die Zecken von der Haut fernhalten.
Mikko und Rilla tragen nun seit ein paar Tagen auch eine Kette - mal sehen. Schaden tut es wenigstens nichts.

Eine andere Möglichkeit ohne Chemie, welche ich jedoch noch nicht versucht habe, sind die EM-Pipes. EM = effektive Mikroorganismen.
Diese Mikroorganismen werden in den Ton eingebrannt. Die kleinen Röhrchen kann man dann z.B. auf Schuhbändel aufziehen. Soll auch für das allgemeine Wohlbefinden gut sein. EM wird auch für die Wasseraufbereitung genutzt.

Meistens sind ja die Insekten für etwas gut, was man von den Zecken wirklich nicht behaupten kann
LG Sylvia und Hunde

nach oben springen

#4

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 08.04.2012 06:57
von fischbach | 653 Beiträge

Hallo Sylvia,

Dass mit der Bernsteinkette habe ich auch schon mal gehört. Mal sehen wo es die gibt und wie teuer.

Im neuen Rassehund ist auch ein großer Artikel zum Thema Zecken. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen, ihn zu lesen.


Jacqueline mit Keiko und Grace und im Herzen mein geliebter Bob
nach oben springen

#5

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 08.04.2012 16:32
von Askan | 450 Beiträge

Hallo liebe Jaqueline,

ich hab echt schon fast alles ausprobiert und muß sagen, daß Expot das einzige Mittel (leider chem.) ist
das mich seit jahren überzeugt !!!
Das Geld für ein Bernsteinhalsband kannst Du Dir sparen, bei Askan hat es nicht funktioniert und bei
mindestens vier seiner Hundefreunde hat`s leider auch nicht geholfen......

Lg. Pia mit Askan & Kenji


nach oben springen

#6

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 01.05.2012 20:55
von Hanne | 198 Beiträge

Wir halten es mit dem Zeckenschutz so:
Sobald ich eine Zecke finde, kommt ein Spot-on drauf. Egal ob bei Pelle oder bei der Fusselkatze. Eine Zecke = beide kriegen Spot-on. Das reicht über viele Wochen. Finde ich wieder mal eine, dann sind wieder beide dran. So bekommen beide 3 bis 4 mal pro Jahr was drauf. Sollte Fussel Würmer haben, muss ich allerdings aufpassen, dass die Entwurmung nicht zeitgleich dringend wird.
Eine prophylaktische Entwurmung ohne sichbaren Befall bekommen beide 1 mal im Jahr etwa 10 Tage bevor sie beim TA zum alljährlichen "TÜV" (Vorsorge und Impfungen) müssen.

Ich hatte nie Probleme mit Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten. Die Wirkung finde ich ausreichend. Naja, wenn Pelle gleich danach ins Wasser springt dann war das allerdings auch schon mal ein Schuß in den Ofen.

LG Hanne


Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung. Theodor Heuss
nach oben springen

#7

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 06.05.2012 23:00
von methos289 | 1.148 Beiträge

Also bei uns ist es im Moment ziemlich extrem mit Zecken, beide (Strolch und Finja) haben Proventics drauf, aber trotzdem habe ich Finja 4 Zecken heute rausgemacht.


Liebe Grüße von
Heidi mit Finja, Merlin, Angel, Sunny und Bonny
www.perle-des-nordens.com
nach oben springen

#8

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 07.05.2012 20:05
von Askan | 450 Beiträge

Versuchs doch mal mit Expot, das ist echt das Beste das ich gefunden habe und ich hab ganz viele andere Sorten ausprobiert !!!!
Bei der ersten Anwendung dauert es ein paar Tage bis die Wirkung eintritt (bei den anderen Spot ons aber auch) aber wenn man es dann regelmäßig und vorallem richtig dosiert anwendet ist es sehr zuverlässig!

Lg. Pia mit Askan & Kenji


nach oben springen

#9

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 25.06.2012 19:50
von methos289 | 1.148 Beiträge

Ich bin langsam am Verzweifeln was Zecken angeht, wir waren heute spazieren und ich habe beiden so 10 bis 15 Zecken aus dem Fell gelesen. Wobei das bei Finja um einiges einfacher geht als bei Merlin. Ich hoffe ich habe alle erwischt. Finja hat ein Zeckenmittel drauf (Proventics) ist der gleiche Wirkstoff wie in Ex-Spot - Permethrin.

Aber Merlin hatte erst Frontline drauf gehabt, weil es für Welpen unter 12 Wochen nichts anderes zugelassenes gab und jetzt hat er vor 1 1/2 Wochen Fletics (basiert auch auf den gleichen Wirkstoff wie Ex-Spot/ Proventics) drauf bekommen, nur hat er mit Juckreiz/Rötung darauf reagiert und ich musste duschen, er hat sich nur noch versucht zu schubbern, zu beißen, zu schütteln. Während er Frontline drauf hatte, habe ich allerdings mehrere Zecken rausmachen müssen, jetzt weiß ich nicht wirklich was ich ihm geben soll.

Ich will Merlin aber auch nicht unbedingt ein Scalibor HB ummachen... hat von euch schon jemand mal cdVet Abwehrkonzentrat probiert?


Liebe Grüße von
Heidi mit Finja, Merlin, Angel, Sunny und Bonny
www.perle-des-nordens.com
nach oben springen

#10

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 26.06.2012 08:43
von Minimaus | 36 Beiträge

Amina hat das gleiche Problem: Frontline wirkt nicht, auf Expot und Co reagiert sie mit Juckreiz und extremer Müdigkeit. Wir probieren gerade cdVet Abwehrkonzentrat und ich finde es bis jetzt gar nicht schlecht, sie hat wohl immer mal wieder ein bis zwei Zecken aber das ist kein Vergleich zu vorher. Ist halt ein bißchen langwierig, drei Wochen jeden Tag je einen Tropfen zwischen die Schulterblätter und an die Schwanzwurzel, danach ein bis zweimal pro Woche. Ich hab in den ersten drei Wochen vor dem Spaziergang noch Beine und Bauch mit Melaflon eingesprüht, damit sind wir einigermaßen gut durchgekommen. Für Katzen gibts ein extra Konzentrat, das wirkt bei unserer Kitty hundertprozentig!
Ich würde sagen, es ist einen Versuch wert. Bei jedem Hund wirken die Mittel anders, beim einen hilfts, beim nächsten nützt es gar nichts. Probiers aus! Und auf die Gefahr hin daß ich gesteinigt werde: Im letzten Jahr sind wir ab Juni nur mit Bernsteinhalsband ohne eine Zecke durch den Sommer gekommen, während alle Nachbarshunde voll saßen! Bei anderen wirkts wieder gar nicht, also hilft nur ausprobieren...
Herzliche Grüße!
Barbara und Amina

nach oben springen

#11

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 26.06.2012 09:29
von Manu | 621 Beiträge

Hallo Barbara,

schön mal wieder von Dir zu lesen. Was macht unser Schwesterchen Amina? Magst Du nicht mal neue Fotos von ihr zeigen?

@all
Unsere Drei haben dieses Jahr ebenfalls extrem viele Zecken. Bei uns im Verein hat eine von unseren Obedience-Trainerinnen eine 3-jährige Ausbildung zum THP gemacht und hat seit ein paar Monaten jetzt eine eigene Praxis. Sie gibt ihrem Hund Zeckensonode - homöopatische Kügelchen. Das haben wir jetzt auch ausprobiert - kann ja nicht schaden, da keine Chemie drin ist. Ich war erst etwas skeptich, aber mittlerweile habe ich das Gefühl das es wirkt. In den letzten 2 Wochen haben wir keine einzige festgebissene Zecke gefunden. toi, toi, toi und klopf auf Holz!

Liebe Grüße
Manu


Liebe Grüße
Manu

***************
www.lapinkoira.eu
nach oben springen

#12

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 04.06.2014 20:14
von angela | 503 Beiträge

Habe diese alten Beiträge gefunden, bin aber neugierig, wie Ihr das so haltet mit diesen "nützlichen Viechern" die meine armen Hunde aussaugen.
Spot on reagiert Akima leider allergisch drauf, Halsband wirkt nur ca. 10 cm, dann kommen die Zecken. Bin jetzt am Versuchen mit EM -
Mikroorganismen und Ledum . Wie macht ihr das ??
Dieses Jahr habe ich schon eine "Zeckenphobie", jeden Tag aufs Neue
angela


Die Hunde haben mehr Spaß an den Menschen als diese an den Hunden,
weil der Mensch offenkundig der Komischere der beiden Kreaturen ist.
nach oben springen

#13

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 04.06.2014 20:50
von Blackwhitedog2005 | 301 Beiträge

Also ehrlich gesagt brauche ich bei Akani und unserem Husky Delko gar nichts drauf machen. Die haben vielleicht 5-10 Zecken im Jahr. Meine Hündin bekommt ein Spot-On da diese öfters ne Zecke hat.


Liebe Grüße

Julia mit Delko, Ronja & Akani
nach oben springen

#14

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 04.06.2014 21:30
von methos289 | 1.148 Beiträge

Also, meine vier haben jetzt das Scalibor Halsband vom Tierarzt drum, seit ungefähr 6-8 Wochen und seitdem keine angedockte Zecke mehr, das ist das einzigste was bei uns bisher wirklich funktioniert. Vor den Halsbändern hatte ich tägliche noch krabbelnde und auch angedockte Zecken von der Rasselbande runter machen müssen.


Liebe Grüße von
Heidi mit Finja, Merlin, Angel, Sunny und Bonny
www.perle-des-nordens.com
nach oben springen

#15

RE: Zeckenzeit

in Gesundheit / Krankheiten 05.06.2014 08:09
von pekin | 566 Beiträge

Finja bekommt im Frühling und dann im Herbst je ein Spoton (Advantix). Es wird nicht wie empfohlen aufgefrischt. So haben wir letztes Jahr schon die beste Erfahrung gemacht.

Easy hat gar nichts bekommen. Ihn mögen die Zecken nicht besonders. Er hatte erst eine.

Merlin bekommt im Moment auch nichts. Da müssen wir uns was überlegen. Er hat ständig Zecken. Denke wir werden ihm auch Advantix drauf machen.

Das Halsband geht bei uns nicht wegen unserem kleinen. Er nimmt die Hunde doch gerne mal in den Arm und da ist er immer mit dem Gesicht in der Halspartie


Liebe Grüße

Michaela & Finja & Easy & Merlin
https://facebook.com/GrossspitzMerlin
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Regula Pfister
Forum Statistiken
Das Forum hat 1033 Themen und 13952 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen